Fotogalerie: Jens Voigt's Pro Cycling Karriere
Rennen

Fotogalerie: Jens Voigt's Pro Cycling Karriere

Video: Das Horror-Bein von Pawel Poljanski (September 2020).

Anonim

Voigt steht am 20. Jahrestag des Mauerfalls neben den Überresten der Berliner Mauer. Bis zum heutigen Tag verdankt Voigt seinen prägenden Jahren in der ehemaligen DDR, dass er die Werte mitbrachte, die erforderlich waren, um ein unermüdlicher Arbeiter und ein treuer Teamplayer zu sein.

1 von 13 Voigt's Victorious 2005

2005 war eine der beeindruckendsten Saisons von Voigt. Hier siegte Voigt im Prolog des Rennens Paris-Nizza, gewann in der Vorsaison Top-Rennen wie die Mittelmeertour und setzte sich bis in die Frühjahrsklassiker fort. Im prestigeträchtigen Lüttich-Bastogne-Lüttich wurde er Zweiter.
Siehe auch: Jens Voigt's "Ugly" Riding Style

2 von 13 Wieder in Gelb

Neben seinen vielen weiteren Erfolgen im Jahr 2005 gewann Voigt zum zweiten Mal in seiner Karriere das gelbe Trikot der Tour de France. Auf die Frage in der Pressekonferenz nach dem Rennen, wie lange er das prestigeträchtige Trikot voraussichtlich behalten werde, antwortete er in einem nur als Vintage-Voigt zu bezeichnenden Wort: „Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich es morgen am Ruhetag behalten kann!“
Siehe auch: Sexiest Men of the Tour: Jens Voigt

3 von 13 Zurück in die Schule

Voigt steht vor seinem Schlafsaal in der ehemaligen Ernst-Grube-Sportschule in Berlin. Voigt qualifizierte sich im Alter von 14 Jahren für den Schuleintritt und studierte dort bis zum Fall der Berliner Mauer im Alter von 18 Jahren.

4 von 13 Ein dringend benötigter Gewinn

Voigt sichert sich bei der Tour de France 2006 einen ergreifenden Etappensieg. Mit seinem Teamkollegen Ivan Basso, der vor dem Start vom Rennen ausgeschlossen wurde, rettete Voigt mit seinem Sieg Hoffnungen in sein CSC-Team.
Siehe auch: Jens Voigt's Secrets to Success

5 von 13 Voigt's Worst Crash

Obwohl Voigt während seiner 18-jährigen Profikarriere einige Stürze hatte, war keiner schlimmer als der, den er bei der Tour de France 2009 erlitten hatte, bei der er mit einem Hubschrauber evakuiert werden musste.

6 von 13 Jens Voigt, Domestique

Voigt entspannt sich mit seinen langjährigen Freunden und Teamkollegen Frank und Andy Schleck während der Tour des Baskenlandes Anfang 2011. Mit seiner unermüdlichen Unterstützung beendeten beide Fahrer in diesem Jahr das Podium der Tour de France.
Siehe auch: Jens interviewt die Schlecks

7 von 13 Begrüßung der Tour

Da Voigt wusste, dass seine verbleibende Zeit als Profi begrenzt war, war er in den letzten Jahren häufig in der Endrunde der Tour de France zu sehen. Einer seiner stärksten Angriffe fand am Ende der Tour 2012 statt, als er das Rennen mit mehreren Runden Vorsprung auf den historischen Champs-Elysées beendete.
Siehe auch: Jens Voigt über selbstbewusstes Angreifen

8 von 13 Im Bus

Ein ruhiger Moment mit langjährigem Teamkollegen Andy Schleck vor dem Start der 14. Etappe bei der Tour de France 2013.
Verwandte: Ein Tag im Leben von Jens Voigt

9 von 13 Die Alpe aufladen

Während seines langen Abschieds von der Tour de France hat Voigt die Alpe d'Huez während der Tour 2013 vor dem Rudel gestärkt. Er wusste damals nicht, dass es noch eine Tour geben würde!
Siehe auch: Meine allerletzte Tour de France

10 von 13 Bereit für den Ruhestand - für echte

Voigt denkt einen Moment darüber nach, was "höchstwahrscheinlich" seine letzte Saison während des Starts der Trek Factory Racing-Saison im Januar 2014 sein würde. Am Ende der Saison wurde das "höchstwahrscheinlich" einfach "definitiv" für die 42 -Jahr alt.
Siehe auch: Meine definitiv allerletzte Tour de France

11 von 13 Die Tour sagt "Danke"

Tour de France-Regisseur Christian Prudhomme huldigt Voigt zu Beginn der 14. Etappe der Tour 2014 persönlich. Die Rennveranstalter überreichten Voigt sechs gelbe Trikots, die auf jedes seiner Kinder zugeschnitten waren.
Siehe auch: Jens Voigt's Trek Madone 7

12 von 13 Jens Voigt, Internationaler Superstar