Das Böse ist das Folgende MB will, dass die ganze Welt Huck wird
Fahrräder & Ausrüstung

Das Böse ist das Folgende MB will, dass die ganze Welt Huck wird

Video: Lustige Meerjungfrau Verwandlungen | H2O - Plötzlich Meerjungfrau (September 2020).

Anonim

Das einflussreichste Mountainbike dieses Jahrhunderts wurde Ende 2014 auf den Markt gebracht. Fast niemand bemerkte es zuerst.

Um fair zu sein, hatte Evil, die winzige Marke dahinter, damals kaum einen Puls. Evil wurde ursprünglich vom Federungsguru Dave Weagle (Schöpfer von DW-Link) gegründet und später vom Branchenveteranen Kevin Walsh übernommen. Der in Bellingham, Washington, ansässige Evil hatte 2008 damit begonnen, Downhill-orientierte Motorräder zu bauen, was anfänglich großen Anklang fand. Aber defekte Rahmen und Garantieprobleme plagten das Unternehmen, und es wurde lange Zeit still.

Als Evil The Following (jetzt The Following MB) veröffentlichte, gab es nicht viel Presse.

Das hat sich schnell geändert.

Zunächst einmal war dies ein komisches Fahrrad. Es war ein kurzer Weg - 120 mm - aber es hatte für seine Zeit eine sehr lange, niedrige und lockere Geometrie. Und es war ein 29er. Die 29er waren damals, wie der Trek Fuel EX oder der Santa Cruz Tallboy, meistens schnell und leicht und großartig, um den ganzen Tag zu fahren - aber nicht zum Shredden.

Verwandte Geschichte Bild Lassen Sie uns über die besten Bikes streiten, die jemals hergestellt wurden!

Als die Leute anfingen, The Following zu reiten, baute sich das Aufsehen auf. Das Feedback war durchweg positiv. Auf diesem Kurzstreckenrad fuhren Leute DH, sie hockten. Sie hatten aber auch einfach nur Spaß daran, auf ihren Alltagsrouten herumzuschnüffeln. Und sie wurden 29er-Konverter: Gerade als es so schien, als würde 27.5 den Radgrößenkrieg gewinnen, machten die folgenden 29er cool. Es zerstreute die Vorstellung, dass sie nur langsam beschleunigten und in Kurven nur schwer zu trainieren waren.

Es ist unmöglich, den totalen Einfluss von The Following zu quantifizieren - Mountainbikes waren ohnehin auf einen langen, niedrigen Durchhang ausgerichtet. Dennoch hat heute fast jeder Hersteller ein Trailbike, das das spielerische, effiziente Gefühl eines kürzeren Federwegs mit aggressiveren Geometrien und Teilen verbindet. Und eins ist unbestreitbar: Dieses Fahrrad hat das Böse gerettet.

Bicycling setzte sich mit Kevin Walsh und Dave Weagle zusammen und bat sie, uns die genauen Details zu geben, wie ihre jetzt florierende Firma beinahe gestorben wäre, wie The Following sie wiederbelebt hat und was diese Fahrradtour so einzigartig macht.

I. "Die Marke war auf den Knien."

Radfahren: Woher kommen die folgenden?

Kevin: Dave und ich hatten uns über Iron Horse kennengelernt. (1) Sie gingen durch … wie würdest du es nennen, Dave?

Dave: Das Management hat eine Menge Geld unterschlagen und ich bin gegangen. Ich besaß bereits Evil [als Nebenprojekt]. (2) Kevin streckte die Hand aus und sagte: "Hey, willst du Evil [an mich] verkaufen?"

1 / Iron Horse war einst eine Mountainbike-Marke mit einem guten Ruf, aber nachdem Weagle und Walsh im Jahr 2006 engagiert wurden, um die Dinge zu ändern, sponserte sie einige der besten Weltcup-Downhiller, darunter Sam Hill und Dave Cullinan. Das Unternehmen meldete 2009 Insolvenz an, doch ein Teil der Evil Mystique leiht sich aus dem Erbe von Iron Horse. 2 / Weagle ist ein Suspendierungs- und Designberater und hat mit Marken wie Evil, Ibis, Pivot, Salsa, Devinci und Turner zusammengearbeitet. Das verwendete Federungsdesign Evil hieß DELTA, was die Abkürzung für Daves Extra Legitimate Travel Apparatus ist.

Kevin: Wir hatten all diese Informationen von Iron Horse und seinem Downhill-Team. Das Böse flog schneller als wir erwartet hatten oder ehrlich gesagt wollten. Wir sind von der amerikanischen Produktion zur taiwanesischen Produktion übergegangen. Als wir in die Massenproduktion kamen, stellten wir große Mängel fest. Dies geschah mit unseren Aluminiumrädern [im Jahr 2009]. Wir waren mit einer beträchtlichen Anzahl von Garantien konfrontiert, und die Fabrik würde sie nicht unterstützen. Ich hatte keine Möglichkeit, Rückerstattungen oder ähnliches zu erhalten. Zu diesem Zeitpunkt war das Unternehmen auf mich und Daves Beratung beschränkt. Die Marke war auf den Knien.

Aber die Motorräder waren sehr gut bewertet worden, die Leute mochten, worum es bei der Marke ging. Also haben wir uns mit einer anderen Fabrik zusammengetan, und es passierte wieder etwas Ähnliches. Außer diesmal war es in Carbon.

Trevor Raab

Ehrlich gesagt hatten Dave und ich zu diesem Zeitpunkt das Gespräch. Ist das erledigt? Aber ein Freund von uns hatte ein gutes Verhältnis zu einem der besten Kohlenstoffproduzenten der Branche. Sie sagten, lassen Sie uns gemeinsam das entwickeln, was The Following wurde.

Zu diesem Zeitpunkt hatte 27, 5 übernommen. Ich sagte: „Dave, wir müssen ein 27, 5-Rad bauen.“ Dave meinte: „Kev, ich bin anderer Meinung. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir diesen Kurzstrecken-29er machen und alle umhauen sollten. “Ich frage:„ Bist du verrückt? “ (3) Und Dave sagte nur:„ Vertrau mir, dies wird das beste Fahrrad sein, das wir entworfen haben . "

3 / Walsh hat einen BMX- und Downhill-Hintergrund und zu dieser Zeit wurde die Weltcup-Abfahrt von 26-Zoll-Rädern dominiert. Wie viele andere kaufte auch Walsh das, was er heute als „das 29er-Stigma“ bezeichnet, oder die Idee, dass große Räder nicht gut kurven können, nicht lebhaft sind und daher nicht wirklich laut werden können.

Dave: Ich habe Evil angesehen und dachte: „Diese Firma braucht einen absoluten Homerun. Das muss funktionieren. “

II. „Ich habe geschrien. Ich fragte mich, was zum Teufel hast du gemacht?

Bicycling: Kevin, wann hat dich The Following überzeugt?

Kevin: Also entwirft Dave diesen Prototyp. Ich habe das Ding und meine Begeisterung für dieses Motorrad war so gering wie es nur sein konnte. Wir haben ein paar lokale Trails, Tokul und Tiger Mountain, typische Northwest Rutty, Rocky Trails. Der erste Lauf ist wie folgt: „Whoa! Das ist wirklich überraschend! “Ich erinnere mich, dass ich darauf geklettert bin:„ Wow, dieses Ding treibt den Hügel ziemlich gut hinauf. “[Hinunter], die Traktion war verrückt. Es war ein nasser Tag, der Grip war begrenzt. Ich erinnere mich, wie ich all diese nicht gewölbten nassen Wurzeln aufgerissen habe. Es war nur ein Monster-Truck, der über alles hinwegfuhr.

Ich war mit dem Specialized gefahren, ich war mit dem Santa Cruz gefahren, aber zu der Zeit waren diese Motorräder mehr auf das Gelände ausgerichtet. Dieser 29er hatte die Evil DNA dran. Ich fing an, Ecken zu rippen, und sagte: "Das hat kein Ende." Ich sagte: "Heilige Scheiße, wir ziehen Arsch."

Das folgende MB und zwei weitere Bikes wie es.

Bild Das Böse folgt MB X01 Eagle; 7.399 US-Dollar

• 120 mm Federweg hinten mit 130 mm Gabel

• Steuerrohrwinkel von 67, 4 Grad

• 74, 3 Grad (effektiver) Sitzrohrwinkel

• 338 mm hohes Innenlager

• 430mm Kettenstreben

• 434 mm Reichweite und 1159 mm Radstand (Größe M)

WAS SIE ERHALTEN RockShox Pike-Gabel, SRAM X01 Eagle-Antrieb, SRAM G2 RSC-Bremsen, Maxxis Minion 2.3-Reifen und dreizehn TRS-Räder mit 30 mm Innenbreite.

Bild Guerilla Gravity Trail Pistole mit Race Kit; 5.895 US-Dollar

• 120 mm Federweg hinten mit 130 mm Gabel

• Steuerrohrwinkel von 65, 9 Grad

• 78, 2 Grad (effektiver) Sitzrohrwinkel

• 340 mm hohes Innenlager

• 426mm Kettenstreben

• 458 mm Reichweite und 1186 mm Radstand (Größe 2 kurz)

WAS SIE ERHALTEN RockShox Pike-Gabel, SRAM X01 Eagle-Antrieb, SRAM Guide RSC-Bremsen, Maxxis Rekon 2.4-Reifen und DT Swiss XMC-Räder mit 30 mm Innenbreite.

Bild Übergangsschmuggler Carbon X01; 5.999 US-Dollar

• 120 mm Federweg mit einer 140 mm Gabel

• 66-Grad-Steuerrohrwinkel

• 76, 3 Grad (effektiver) Sitzrohrwinkel

• 340 mm hohes Innenlager

• 340mm Kettenstreben

• 450 mm Reichweite und 1184 mm Radstand (Größe M)

WAS SIE ERHALTEN Fox Float 36-Gabel, SRAM X01 Eagle-Antrieb, SRAM Guide RSC-Bremsen, Maxxis Minion 2.3-Reifen und Stans Arch MK3 Pro-Räder mit 26 mm Innenbreite.

Ich glaube, es war nach dem dritten Lauf und ich habe Dave vom Parkplatz aus angerufen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich wahrscheinlich geschrien. Ich sagte: "Was zum Teufel, Alter, was hast du gemacht?" Es war so anders als alles, was ich gefahren war. Es hatte 120 mm Federweg, was meiner Meinung nach super inakzeptabel war. Wie können wir das schaffen, wenn wir als aggressives Unternehmen bekannt sind, das mehr Shredden und Downhill-Aktivitäten betreibt? Trotzdem fahre ich mit diesem Fahrrad schneller als je zuvor, mit Fahrrädern, die 150 bis 160 Millimeter Federweg hatten. Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals wieder 27.5 fahren würde.

Diese Aufregung gab mir Hoffnung. Ich lachte, "Dave, wir sollten eine Langstreckenversion davon machen", und er lacht, weil er das alles bereits geplant hatte. (4)

Dave: Das Verrückte ist, dass ich dieses Fahrrad, das ich gemacht habe, hier auf Martha's Vineyard (wo Weagle lebt) fahren muss. Die Trails hier sind rauf runter, rauf runter. Es gibt kein Ausrollen. Du fährst entweder langsam oder sprintest in die Ecke. Es belohnt einen aggressiven Stil: Über dem Fahrrad zu sitzen, ist nicht viel im Sattel. Ich hatte das Gefühl, dass es viele Leute gab, die danach strebten, so zu fahren. Aber ich habe nur gedacht, das wird das Unternehmen im Geschäft halten. Ich habe nicht erwartet, dass jede Fahrradfirma zwei Jahre später ein Faksimile davon hat. (5) Ich habe in den Nachrichten des Fahrradhandels und der Industrie etwas mit dem Titel "The Rise of the Shreddy 29er" gelesen. Es war verrückt, dass dieses Fahrrad diese Art von Wirkung hatte.

4 / Evil folgte Anfang 2016 mit dem Wreckoning Enduro Bike. "Das war eine andere, die die Leute sagten:" Oh, es ist unmöglich, einen 160-mm-29er zu bauen ", sagt Weagle. „Wir dachten im Grunde, ‚ Hold our beer '. “ 5 / Von 2017 bis 2019 setzten die Fahrradhersteller auf längere, niedrigere, lockerere Geometrien und kräftigere Konstruktionen bei Kurzstreckenfahrrädern. Giant's Trance zum Beispiel verwandelte sich von einem Trailbike mit 27, 5 und 140 mm Federweg in einen 29er mit 115 mm Federweg, 66, 5 Grad Kopfwinkel, großzügiger Reichweite und einem 800 mm breiten Lenker.

Trevor Raab

III. "Kevin, antworte nicht!"

Radfahren: Was macht die folgende Fahrt so gut?

Kevin: Bei den Bikes mit kürzerer Reichweite ist die Verspieltheit von Natur aus vorhanden. Sie sind sehr schnell auf den Beinen. Sie können das Fahrrad wirklich platzen lassen und es manövrieren. Diese Verspieltheit fand großen Anklang bei den Menschen, denn sie war damals den 29ern nicht eigen. (6) Kurzstreckenräder sind so ziemlich alles, was ich jetzt fahre. Ich finde es toll, wie schnell sie reagieren, und ich denke, dass Dave mit dem Fahrwerk auch das größere Gelände bewältigen kann. Dazu trägt natürlich das 29-Zoll-Rad bei.

Es springt auch super, das ist also immer ein Bonus.

Dave: Etwas, für das ich im Jahr 2009, 2010, sehr viel Zeit aufgewendet hatte, war die Steifigkeit des Chassis: nicht nur wie steif, sondern wo? (7) Mit Kohlenstoff, besonders früh, haben sich die Menschen einfach angezogen: Steifer ist das Beste. Ich führe eine Menge Datenerfassung auf Fahrrädern durch. Mir wurde langsam klar, dass „zu steif“ ziemlich einfach zu erreichen ist. Also habe ich mich auf Rohrabschnitte konzentriert und wie man dieses Bike wirklich balanciert. In Kombination mit dem, was das Fahrwerk leistet, ist es einfach ein super ausgewogenes Fahrrad. Es ist wirklich einfach, sich zu lösen, zu kontrollieren, wohin das Fahrrad fährt, und wenn es herumrutscht, nicht ausgeflippt zu werden. Wirklich poppig - es sollte in der Lage sein, sich von Ecken abzustoßen und in Bezug auf die Reise über das Gewicht zu stoßen. Das war viel, was ich von DW-Link gelernt habe. (8)

Radfahren: Es ist überraschend, dass das Fahrrad ursprünglich für diese kurvenreichen Trails auf Martha's Vineyard entwickelt wurde, denn auf The Following kann man wirklich krasse Sachen fahren. (9)

6 / In Bicycling 's 2015 Review zu The Following sagte Ron Koch: „Aufgrund seiner Geometrie hatte ich erwartet, dass es stabil und vielleicht ein bisschen träge im Handling ist, aber The Following war agil und wechselte leicht die Tracks im Mittelfeld und auf die innere Linie zu schneiden… Das Fahrrad rollte wie auf Hartschalen um weiche Kurven und zeichnete mit wenig Aufwand sanfte Bögen von mir. “Später in diesem Jahr gewann The Following den Preis der Redaktion. 7 / „Fahrgestell“ bezieht sich auf ein Fahrrad ohne Räder. 8 / Beim Testen anderer DW-Link-Motorräder, einschließlich der Modelle von Ibis, Pivot und Devinci, haben alle diese gemeinsame DNA gezeigt, die am besten mit einem Wort als „Mohnblume“ beschrieben wird. 9 / Die ehemalige Freeriderin Elladee Brown berichtet von ihrem folgenden MB "Es fühlt sich an wie ein kleines Downhill-Bike." Und der vom Bösen gesponserte Fahrer Luke Strobel gewann ein professionelles Downhill-Rennen.

Das robuste Verbindungsdesign von Weagle war ein weiterer einzigartiger Aspekt der DNA dieses 29er-Kurzhubwagens.

Trevor Raab

Dave: Du kannst jeden Trail so hart machen, wie du willst. Das gleiche Terrain, in dem Sie die Eigenschaften eines großartigen Enduro-Fahrrads oder Downhill-Fahrrads entwerfen können, finden Sie auf den meisten Trails. Es ist nur, wie schnell du gehen willst. Sie haben nicht die Geradeausfahrt [auf Martha's Vineyard], aber es gibt nicht viel, was Sie in ein Fahrrad einbauen können, um damit umzugehen. Alles, was Sie tun, um mit diesen geraden Schritten fertig zu werden, verschlimmert alles andere.

Was wir hier haben, sind Tonnen und Tonnen von eingebetteten Wurzeln und Ecken überall. Es gibt nichts Schlimmeres als Traktionswurzeln. Ein Fahrrad zu haben, mit dem man das wirklich souverän schaffen kann, ist so ziemlich überall zu übersetzen. Es belohnt einen aggressiveren, verspielten Fahrstil.

Kevin: Unsere Motorräder sind ziemlich gleichbedeutend mit dem, was wir "extra credit" nennen: Du machst eine Runde mit den Evil-Jungs und wir treffen Side-Hits.

Dave: Diese kleinen Lippen von der Seite des Weges.

Kevin: Viele längere Motorräder würden das nur verschlingen. Das Folgende war der ideale Ort zwischen einem Fahrrad, das durch Steingärten und übermäßige Wurzeln pflügen und dann bei einem Seitenhieb so gut platzen konnte. Sie haben einen Stoß mit einem kürzeren Hub, sodass alles etwas schneller vonstatten geht.

Radfahren: Ein Teil davon ist das, was Dave für die Federung entworfen hat, richtig?

Kevin : Ja. Aber das Überraschende daran ist, dass Sie ein sehr kompatibles Chassis wie das Original-Nachfolgemodell herstellen und das gleiche Gestänge, das gleiche und alles verwenden und das Layout ein wenig ändern können. Das Fahrrad fährt sich dann völlig anders. Nehmen wir an, wir ändern die Steifigkeit des Oberrohrs. Es ist jetzt ein völlig anderes Fahrrad. Sie könnten mit einer Augenbinde darauf springen und sagen: "Oh, das fühlt sich an, als hätte es einen zusätzlichen Zentimeter Spielraum."

Radfahren: Davon höre ich von Ingenieuren nicht viel. Gab es in dieser Hinsicht etwas, das ihr bei The Following anders gemacht habt, das…

Dave: Kevin, antworte nicht! Wir müssen noch irgendwo unsere Geheimnisse haben. [Ich werde sagen] Ich habe mit einem extrem gefeierten Weltcup-Downhill-Athleten [an einem anderen Projekt] gearbeitet und mit einigen anderen Steifigkeits-Heckpartien experimentiert. Wir haben festgestellt, dass das Wechseln eines hinteren Endes zu einem anderen einer Federdifferenz von 75 Pfund pro Zoll entsprechen kann. Anders ausgedrückt: Das würde bedeuten, den Luftdruck in Ihrem Luftschock um 40 Pfund zu ändern.

Radfahren: Das ist verrückt.

Dave: Wir reden nicht gerne darüber.

IV. „Wir hätten die tief hängenden Früchte machen können. Aber der Geschäftsverlauf wäre anders verlaufen. “

Trevor Raab

Radfahren: Kevin, Sie haben persönlich viel geopfert, um diese Firma zu retten. (10) Wie sehen Sie das jetzt?

Kevin: Als ich es durchgemacht habe, hat es mein Leben verändert. Ich habe drei oder vier Stunden pro Nacht geschlafen, und ich habe den ganzen Kundenservice erledigt und mich mit der ganzen Negativität befasst. Es hat mich definitiv gefordert. Ich hatte einen schlechten Headspace und bin nicht Fahrrad gefahren oder so. Nachdem ich es geschafft habe, ist es etwas, mit dem ich jetzt nicht handeln würde. Es ist nicht unbedingt etwas, das ich noch einmal machen möchte. Aber ich habe so viel daraus gelernt.

Radfahren: War es beängstigend, The Following nach all dem zu starten?